a


Don’t _miss

Wire Festival

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam blandit hendrerit faucibus turpis dui.

<We_can_help/>

What are you looking for?

Das Musiknetzwerk präsentiert

14.05.2022 – Catapults & In The Meantime & Fuchsbau

Einlass: 19:00 Uhr || Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: Vvk. 13,96€ (inkl. Vvk.-Gebühren) || Ak. 15,00€ 

Tickets hier erhältlich!

CATAPULTS

Catapults spielen energiegeladenen Emo-Punk, der von 0 auf 100 durch die Lautsprecher in die Ohren geht. Der Sound definiert sich durch die geballte Energie der vier Jungs und ist eine frische Abwandlung des 2000er Emos mit Pop Punk und Modern Rock Einflüssen. F.F.O.: The Wonder Years, Spanish Love Songs, Fallout Boy, Paramore, The Story So Far, Biffy Clyro.

Wenn schon der Bandname exakt beschreibt, wie schnell die eigene Musik von 0 auf 100 beschleunigt, um dann durch die Lautsprecher in die Ohrmuscheln zu knallen, dann hat man beim Brainstorming im verschwitzten Proberaum alles richtig gemacht. Zwei EPs, zahlreiche deutschlandweite Shows, sowohl in kleinen Punkschuppen als auch auf großen Open-Airs und das alles erst seit 2018. Mit dieser Energie machen Catapults ohne Umwege weiter. Neue Singles erscheinen 2020; das Debüt-Album Anfang 2021.

https://instagram.com/catapultsband?utm_medium=copy_link

https://www.facebook.com/catapultsband/

https://open.spotify.com/artist/1kgH8UtIKcjH6fuUj1DnFG?si=MjtRGoOySVeCRWXN6mL5Cg

 

IN THE MEANTIME

Punk Rock mit ein wenig Hardcore gemischt, stilistisch Ende der 90er & Anfang 2000er Jahre. Alles in einen Trichter geworfen und es kommt die Kölner DIY Punk Rock Band IN THE MEANTIME raus. 

https://instagram.com/inthemeantimeofficial?utm_medium=copy_link

https://www.facebook.com/realmeantime/

https://open.spotify.com/artist/46wOZ9TopgkhTSxXC38DtJ?si=5ou8n9A8RJmc6K7DieOZYA

 

 

 

 

 

 

 

FUCHSBAU

Es schallt und rauscht aus dem Fuchsbau, am liebsten laut. Drei Jungs haben es sich hier gemütlich gemacht um Lärm zu machen. Warum auch nicht, ist doch schön hier. So zwischen Kaffee, Kuchen und Bier.
Gitarre, Schlagzeug, Bass und gute zwei Minuten erbarmungsloses und gefühlvolles Vollgas. Das ist ein Song von FUCHSBAU. Eine Prise Gesang bis Geschrei dazu, aber kein Gegröle. Klar, da ist auch mal Krach dabei. Das soll so, muss vielleicht sogar so. Letztlich ist es immer noch Punkrock. Aber der kann eben auch ausgefuchst sein und erstaunlicherweise sind Folgen aus mehr als drei Akkorden möglich. Die Texte sind hier keine Ausnahme und treiben sich zwischen sozialem Alltag und Selbstreflexion herum. Mal emotional, mal pragmatisch.
Im Sommer 2019 haben FUCHSBAU ihre gleichnamige Debüt EP veröffentlicht. Die gibt es übrigens auch als Stream und Download online zu finden.
Also. Einfach anhören. Die Ohren spitzen und einfach nur vom Leben tragen lassen.