09.11.2018 – Toys2Masters Soundclash

Beginn: 19.00 Uhr I Einlass: 18.30 Uhr

VVK: 4,- € (bei den Bands) I AK: 6,- €

Bands: Differently Awake | The Saltshakers | The Vult | tba.

 

Differently Awake:

Reißt die Vorhänge auf, lasst die Morgensonne rein und rührt euren Kaffe lieber zweimal um, denn Differently Awake aus Bonn holen euch aus den Federn! Dabei lassen die vier Jungs aus der ehemaligen Hauptstadt kaum ein Genre unberührt: Ein bisschen rockig, ein bisschen poppig, mal ruhig und mal schnell führen Differently Awake mit Gitarren, Cello und Cajon akustisch durch den musikalischen Morgen und lassen dabei keine Gelegenheit aus, mit ihren Riffs auch mal neben dem Strom zu schwimmen. So führen euch Differently Awake zur musikalischen Bewustseinserweiterung: Texte zum nachdenken, Musik zum zuhören und Melodien um auch zu akustischer Musik mal richtig abzugehen!

Facebook | Homepage | Instagram

 

The Saltshakers:

Post Grunge, Alternative Rock, Hardrock
und vor allem IMMER VOLL DABEI! Das beschreibt
The Saltshakers am besten.
Es hat nicht lange gedauert: Schon zwei Monate
nach ihrer Gründung im Januar 2015, standen
Clemens, Francesco, Lukas und Matthias mit
eigenem Programm auf der Bühne und kurz darauf
im Finale NRW‘s größten Bandcontests. Mit Schwung, Erfolg und viel Elan starteten sie den ersten Konzertsommer, der bis heute nicht enden mag.
Die vier Bonner Jungs mitte 20 haben sich ihrer Leidenschaft verschrieben und verwirklichten im
Herbst 2017 ihr Debütablum „Careless“. Sie verbinden in ihrer Musik melancholische, persönliche
Lyrics und harte, prägnante Sounds mit eingängigen Melodien, die im Ohr bleiben. Vermischt mit einer
energiegeladenen Performance erreichen The Saltshakers ihr Ziel eine Atmosphäre zu erzeugen, die
auf das gesamte Publikum überspringt und einem in bester Erinnerung bleibt.

Facebook | Homepage | Instagram

The Vult:

Ein Bass- und ein Gitarrensound. Ein Schlagzeug und ein Sänger. Nein, The Vult aus Aachen sind nicht
zu viert, sondern nur zu zweit unterwegs. Inspiriert von Bands wie unter anderem Royal Blood und
Queens of the Stone Age kreieren Timo Schmidt (Drums/Vocals) und Fabio El Yassouri (Bass/Gitarre)
mit zahlreichen Pedalen und mehreren Verstärkern seit Ende 2015 ihre eigenen Songs à la GarageRock.

Facebook | Instagram

Zur Werkzeugleiste springen